Kleine Energiekunde:

Die Maßeinheit für Energie ist auf diesen Seiten die “Kilowattstunde” (kWh)
Diese Einheit kennt jeder aus seiner Stromrechnung und jeder kennt ihren
(finanziellen) Wert. 1 kWh kostete 2013 ungefähr 0,25 Cent.

Andere Maßeinheiten für Energie, und deren Zusammenhänge sind:

1 J (Joule) = 1 Ws (Wattsekunde); 1 MJ (Megajoule) = 0,2778 kWh;
1 kWh = 3,6 MJ; 1 kWh = 860 kcal (Kilokalorie)

Mit einer kWh kann man in etwa:

Eine kWh ist etwa enthalten in:

Energie (nicht zu verwechseln mit Leistung) ist ein Maß für Arbeit.
Arbeit wird technisch beschrieben als Ergebnis von Leistung mal Zeit.
Energie (E) =  Leistung (P) mal Zeit (h)

In geschlossenen Systemen kann Energie nicht erzeugt oder verbraucht werden.
Energie wird stets nur gewandelt.
 
Wasserkraft z.B. gibt seine kinetische Energie (Lageenergie) beim Durchströmen der Turbinen über die Generatoren in Form von Elektrizität ab.

Windkraft gibt seine Strömungsenergie über Windräder und Generatoren ebenfalls als elektrische Energie ab.
 
Solarzellen wandeln die Strahlung der Sonne direkt in elektrische Energie um. Ein Auto wandelt die im Treibstoff vorhandene Energie in Beschleunigung und zur Überwindung von Reibung und Luftwiderstand um. Beim Bremsen wird die
vorhandene Bewegungsenergie (dynamische Energie) der Fahrzeugmasse durch die Bremsanlage entzogen und in (unsinnige) Wärme umgewandelt.

Im Grunde wurde und wird die Erde von der Sonne mit Energie versorgt.

Die sogenannten fossilen Energieträger wie Erdöl, Erdgas, Kohle, usw. beinhalten ebenfalls gespeicherte Sonnenenergie. Die Nutzung dieser Energiespeicher ist in nur einmal möglich und in absehbarer Zeit am Ende. Das ist ein Beispiel für die absolute Abwesenheit von Nachhaltigkeit!

Energieträger wie z.B. Holz, Rapsöl und das Ausgangsmaterial für Biogas, wachsen in menschlichen Zeiträumen nach. Schon besser mit der Nachhaltigkeit!

Wind- und Wasserkraft stellen eine direkte Umwandlung der Sonnenenergie durch den Antrieb aller klimatischen Ereignisse dar. Luftdrucksysteme (Wind) und Wasserkreislauf (Niederschläge) in der Atmosphäre.

Solarthermie und Photovoltaik sind die direkteste Nutzungen der Sonnenenergie.

Die Enddeckung und ungebremste Nutzung der fossilen Energieträger hat unseren Wohlstand und den Bevölkerungszuwachs überhaupt erst ermöglicht. Der Klimawandel ist eine weitere Folge dieser Entwicklung.

Seitdem die Endlichkeit der fossilen Energieträger und die negativen Folgen für
unser Klima immer deutlicher werden, rückt die direkte Nutzung der Solarenergie immer mehr in den Fokus von Forschung und Entwicklung.

Unabhängig von den aktuellen politischen Diskussionen über Energiewende, staatliche Förderungen und Ausnahmeregelungen usw, werden wir früher oder später die “neue” Energiequelle Sonne, zunehmend direkt nutzen müssen.

Aus meiner Sicht absolut sinnvoll, sich auch als “kleiner” Energienutzer, mit diesem Thema praktisch auseinanderzusetzen und entsprechende Erfahrungen zu sammeln. .

durchlauferhitzer-stromverbrauch
Firmenlogo für Web

...ein privates, nicht kommerzielles Interessen-Netzwerk